Samstag, 20. März 2010

Wenn du bei dir bist

"Wenn Du bei Dir bist und Dich wohl fühlst,
verträgst Du die Eigenarten anderer,
ihre so ganz andere Sicht der Dinge.
Dann hältst Du die Herausforderung aus.

Aber dann gibt es Tage
an denen Du Angst vor Dir selber hast,
von Deinen übermächtigen Gefühlen,
Deinen seltsamen Gedanken,
Angst vor der Zukunft
und der Macht der Vergangenheit.
Dann wirst Du unsicher und Du weißt nicht recht,
was Du glaubst.
Dann leidest Du unter der Entscheidung anderer
und willst Dich zurücknehmen.

Bleib bei Dir,
bleib bei Deiner Schönheit und Herbheit,
bei Deiner Freizeit und Deinen Grenzen.
Nimm Dich nicht von uns.
Wir brauchen Dich, so wie Du bist.
Sei einfach DU!!!

Wenn du nicht bei dir bist
und dich nicht für dich entscheidest,
werden andere von dir nicht lernen können,
wie du zu lieben bist.

Sie werden sich nach dir richten
und dich vernachlässigen,
wenn du dich selbst vernachlässigst.
Sie werden dich verachten,
so wie du dich verachtest.
Sie werden annehmen,
dass ihre Meinung auch deine sei,
weil du deine nicht sagst.

Sie werden dich wenig fragen,
dir aber viel sagen.
Sie werden von dir erwarten,
dass du mitmachst, mitlachst, mit wählst
und nicht fragst, herausforderst und verneinst.

Sie werden mit dir so umgehen,
wie du selbst mit dir umgehst.

Aber wenn du dich wertschätzt,
wenn du dein Innenleben ernst nimmst,
wenn du auf dich hörst
und nicht alles mit dir machen lässt,
dann werden andere lernen, dich zu achten,
zu ehren und zu lieben.

Es beginnt bei dir."

aus: „..weil du dein Leben entscheidest“
von Ulrich Schaffer

@Lhatara: DANKE!

Kommentare:

  1. Liebe Ana`i,

    ich mag Ulrich Schaffer sehr, und hatte das große Glück, ihn schon ein paar Mal bei seinen Lesereisen zu treffen. Mit diesem Gedicht hat er wie so oft recht. Alles fängt bei Dir an, auch die Liebe. Du bist der Mensch, mit dem Du den Rest Deines Lebens verbringen wirst. Das Beste, was Du also für Dich tun kannst, ist, Dich selbst so zu lieben, Dich selbst so zu akzeptieren, Dich selbst so anzunehmen, wie Du bist. Damit machst Du Dir selbst ein großes Geschenk.

    Und gleichzeitig ist es auch das größte Geschenk, das Du anderen machen kannst, denn erst wenn es Dir selbst gut geht kannst Du wirklich etwas geben, erst dann kommt es von Herzen. Und das spüren auch die anderen und können das, was Du für sie tust, leichter annehmen.

    Wenn Du liebevoll mit Dir selbst umgehst, wenn Du Dich um Deine eigenen Bedürfnisse kümmerst, wenn Du Dich glücklich fühlst, dann schaust Du Dich auch gerne um und fragst: »Wie kann ich meine Freude teilen? An wen kann ich sie weitergeben?« Wenn Du gut gelaunt bist, kannst Du auch eine gute Stimmung verbreiten; wenn Du Dich stark fühlst, kannst Du auch anderen Kraft geben; wenn Du Dich wohl fühlst, kannst Du auch anderen mit Wohlwollen begegnen. Dadurch wird die Liebe, die Du für Dich selbst empfindest zur wichtigsten Voraussetzung für die Liebe, die Du anderen entgegenbringen kannst.

    Ich wünsche Dir, dass Du Dich in jedem Augenblick genau so magst, wie Du bist, und das auch zeigen kannst.

    Liebe Grüße,
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese Worte, lieber Jürgen, sie haben mein Herz erwärmt! :0)

    Ich teile von Herzen diese Einstellung, auch wenn ich sicher immer noch Übende bin - aber auch da - ich liebe mich JETZT, genau so, wie ich bin, wie ich mich fühle - mit und ohne Alles.
    Ich bin, die ich bin. Du bist, der Du bist. Wir sind Eins.

    HERZensgruss und einen WUNDERvollen Sonntag!

    Namasté
    Ana`i

    AntwortenLöschen
  3. ich hab das jetzt erst gelesen und bin begeistert. wunderbare worte. danke dafür. lg LUNA

    AntwortenLöschen